Von Bad Essen nach Bad Iburg und zurück (2)
 
Unsere sonntägliche Foto-Reise mit Arbeiten von Marlen Rasche macht erstmals in Bad Iburg Station. Wir blicken auf eine idyllische Fassade und einen engagierten Kampf für die Rechte misshandelter Frauen.

 
Frauen, die Opfer von Gewalt wurden, fanden in Cilli-Maria Kroneck-Salis (1923-2010) eine leidenschaftliche Anwältin. Die Sozialpädagogin prägte den „Verein zum Schutz misshandelter Frauen“, war 1980 Mitbegründerin des Osnabrücker Frauenhauses und gehörte später auch zu den Initiatorinnen des Frauenflüchtlingshauses in Osnabrück, in dem Frauen und Kinder aus Bosnien Aufnahme und Schutz fanden.

Für ihren unermüdlichen Einsatz wurde Cilli-Maria Kroneck-Salis mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.
 
Kroneck-Salis ist es zu verdanken, dass sowohl ihre Heimat Bad Iburg als auch ihre Wirkungsstätte Osnabrück als „frauenORTE“ ausgezeichnet wurden. Die gleichnamige Initiative des Landesfrauenrates Niedersachsen e.V. will das Leben und Wirken bedeutender historischer Frauenpersönlichkeiten in der Öffentlichkeit bekannter machen.

Das Haus Kroneck-Salis dient heute als Salon, Restaurant und Café und öffnet seine Tore für kulturelle und kulinarische Treffen aller Art.
 

Redaktion

Spannende Themen aus der Region und für die Region - recherchiert, analysiert und kurzweilig aufbereitet. Seit 2012 ein Markenzeichen von „Osnabrücker Wissen“.